Frequently asked questions

Home / FAQs
Hier findest du Antworten auf einige Fragen, die häufig gestellt werden.
Wenn du weitere Fragen hast, dann schreib uns eine Email. Wir helfen dir weiter!
Ist es möglich, die Unterkunft zu wechseln?

Das ist natürlich möglich. Wir werden dich, wenn du umziehen möchtest bei der Suche unterstützen. Wir können dir aber keine neue Unterkunft garantieren.

Wie sind die Arbeitszeiten?

Das ist von Praktikumsstelle zu Praktikumsstelle unterschiedlich. Du musst jedoch wissen, dass man in Lateinamerika in der Regel längere Arbeitszeiten hat als in Deutschland (aber es wird auch entspannter gearbeitet). In deinem Praktikumsvertrag wird jedoch die maximale Wochenarbeitszeit festgeschrieben. Außerdem hast du bei deiner Anmeldung die Möglichkeit anzugeben, wie viele Stunden du maximal pro Woche arbeiten möchtest. In manchen Bereichen kann es sein, dass du auch am Wochenende arbeiten musst. Arbeitest du bei einem Projekt mit, kann die Wochenarbeitszeit stark variieren.

Wann und wie findet die Anreise statt?

Um einen Flug musst du dich selbst kümmern. Am Zielort bieten wir dir an, dich am Flughafen abzuholen und dich zu deiner Unterkunft zu bringen. Wenn du am Zielort mit dem Bus ankommen solltest (in Lateinamerika ist das Busnetz sehr gut ausgebaut. Zugverbindungen gibt es kaum), werden wir dir alle nötigen Informationen zukommen lassen, damit du ohne Probleme vom Flughafen zum Busbahnhof kommst. Wir empfehlen dir nach Möglichkeit ein paar Tage vor Beginn des Praktikums anzureisen. So hast du Zeit, dich in der neuen Stadt zurechtzufinden, dich zu akklimatisieren und dich von der langen Reise zu erholen. 

Werde ich während meines Auslandsaufenthalts betreut?

Bei der Auswahl der Praktikumsplätze sorgt Ahí dafür, dass es an deiner Praktikumsstelle einen Verantwortlichen gibt, der dein und auch unser Ansprechpartner ist. Und dann sind natürlich wir von Ahí für dich da. In der Regel ist ein Mitarbeiter von Ahí vor Ort, den du am Tag deiner Anreise kennen lernst. Er/sie zeigt dir die Stadt, bringt dich zu deinem Praktikum und du erhältst seine/ihre Telefonnummer. Zum anderen sind wir auch in Deutschland weiterhin für dich per E-Mail und Telefon zu erreichen. Es kann passieren, dass wir für dich einen Praktikumsplatz an einem Ort finden, an dem es keinen Mitarbeiter von Ahí gibt. Ahí verpflichtet in diesem Fall den Praktikumsgeber, dich bei deiner Ankunft abzuholen, dich an deinem ersten Praktikumstag abzuholen und dafür zu sorgen, dass du ortskundig wirst und dich im Alltag zurecht findest. Weiterhin erhältst du die Telefonnummer und E-Mail-Adresse unseres am nächstgelegenen Mitarbeiters.

Was muss ich für die Reisevorbereitung wissen?

Nachdem du einen Praktikumsplatz angenommen hast, senden wir dir Informationsmaterial zu, welches auch eine Checkliste und Tipps zur Reisevorbereitung enthält. Hier schon einmal ein paar Hinweise: Wichtig ist vor allem, dass du dich mit den Visumsbestimmungen vertraut machst, dass du alle erforderlichen Versicherungen abschließt und dass du vor der Reise einen Arzt aufsuchst, der dich über angeratene Impfungen und gesundheitliche Risiken aufklärt, die auch von deinen Reiseabsichten abhängig sind. Du solltest dabei auch beachten, dass bei manchem Impfschutz mehrere Impfungen notwendig sind. Plane daher rechtzeitig! Dass du dich über die klimatischen Bedingungen informierst, ist wichtig, damit du die richtige Kleidung einpackst. Wir raten dir auch, dass du, wenn du wandern gehen willst, Outdoor-Kleidung aus Deutschland mitnimmst, da qualitativ hochwertige Outdoor-Kleidung in Lateinamerika teuer ist.

Vermittelt Ahí auch Praktikumsplätze an Menschen, die nicht aus Deutschland kommen?

Natürlich! Unser Angebot richtet sich an alle, unabhängig von der Nationalität. Du solltest jedoch darauf achten, dass die Visumsbestimmungen, wenn du keinen deutschen Pass hast, unter Umständen anders sein können.

Wie sicher ist Lateinamerika?

Das lässt sich nicht pauschal sagen. Wenn man einige Verhaltensregeln einhält, kann man sich jedoch sicher bewegen. Ahí vermittelt jedoch nur Praktikumsplätze in Regionen und Städte, in denen der Alltag nicht von Kriminalität geprägt ist. Bei der Wahl unserer Unterkünfte sind wir darauf bedacht, unsere Praktikanten in sicheren Stadtteilen unterzubringen.

Wer kann ein Praktikum machen?

Wir bieten unseren Service der Praktikumsvermittlungen allen Personen über 18 Jahren an, die nach der Schule oder während des Studiums praktische Erfahrung sammeln möchten /müssen, oder die einfach nur dem Alltag entfliehen möchten.

Brauche ich ein Visum?

Die Botschaften informieren dich über die Visumsbestimmungen. Es ist aber eigentlich auch möglich als Tourist einzureisen. Das erspart viel Zeit und Geld.

Kann ich das Praktikum vor Ort verlängern?

Eigentlich ja, aber das liegt im Ermessen des Praktikumsgebers und da eventuell andere Praktikanten gebucht haben könnten, ist es immer gut, wenn du im Voraus weißt, wie lange du dein Praktikum machen möchtest. Dasselbe gilt auch für deine Unterkunft.

Werde ich auf den Auslandsaufenthalt vorbereitet?

Wenn du eine Praktikumsstelle annimmst, erhältst du eine Informationsbroschüre von uns, die dir hilft, deinen Auslandsaufenthalt vorzubereiten. Außerdem kannst du dich mit deinen Fragen telefonisch und per Mail an uns wenden. Wir werden uns Zeit nehmen, dir alles ausführlich zu erklären. 

Bekomme ich für mein Praktikum ein Zertifikat?

Ja! Dass sich der Praktikumsplatzgeber verpflichtet, dir ein Zertifikat am Ende des Praktikums auszustellen, gehört zu einem unserer Kriterien, nach denen wir Praktikumsplätze suchen. 

Werden die Praktika vergütet?

Es ist nicht üblich, dass Praktika vergütet werden. Allein deshalb nicht, weil du dann eine Arbeitserlaubnis und ein entsprechendes Visum bräuchtest. In unseren Verhandlungen mit den Praktikumsgebern versuchen wir aber, dass sich der Praktikumsgeber bereit erklärt, dich in irgendeiner Form zu unterstützen. Zum Beispiel bei den Fahrtkosten zum Praktikumsplatz, bei der Miete oder den Kosten für Sprachunterricht. Wir können dies aber nicht garantieren! Der Praktikumsgeber muss entscheiden, ob er das will und kann. 

Wann muss ich mich um einen Praktikumsplatz bewerben?

Hierfür gibt es eigentlich keine Fristen. Da wir aber für die Praktikumsplatzsuche und die Regelung aller Formalitäten in der Regel einige Wochen brauchen, ist es gut, wenn du dich mindestens 3 Monate früher bewirbst. Nur so hast du auch Zeit, dich angemessen auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten und alles Notwendige zu erledigen. Viel früher als ein Jahr sollte es aber auch nicht sein. 

Wie gut muss ich Spanisch können?

Das ist von Praktikumsstelle zu Praktikumsstelle unterschiedlich. Aber es gibt wenige Praktikumsplätze, bei denen Grundkenntnisse ausreichen. Je besser dein Spanisch ist, umso höher ist die Chance, dass wir einen Praktikumsplatz für dich finden. Wir denken, dass das Grundstufenniveau (A2 nach dem Europäischen Referenzrahmen) abgeschlossen sein sollte, damit du dich auch im Alltag zurecht findest. Mit Englisch kommt man in Lateinamerika durch, aber nicht besonders weit! 

Wie lange braucht Ahí für die Suche nach einem Praktikumsplatz?

Das hängt von einigen Faktoren ab, z.B. in welcher Stadt und in welchem Bereich du ein Praktikum machen möchtest. Doch die Suche kann bis zu 8 Wochen dauern. Im Notfall einfach eine Mail schreiben oder anrufen, vielleicht ist auch kurzfristig etwas möglich.

Kann ich auch ein Praktikum machen, wenn ich kein Spanisch spreche?

Praktikumsplätze, bei denen keine Spanischkenntnisse vorausgesetzt werden, sind sehr selten, aber es gibt sie. Wir empfehlen dir bei geringen Sprachkenntnissen vor Beginn deines Praktikums für 6 bis 8 Wochen einen Intensivkurs zu besuchen. Dann machen das Praktikum und auch der Auslandsaufenthalt insgesamt mehr Spaß.

Wie lange sollte ein Praktikum dauern?

Ein Praktikum sollte mindestens einen Monat dauern. Aber es ist einfacher einen Praktikumsplatz zu finden, wenn du ein längeres Praktikum machen willst. Außerdem wird man dich dann auch viel mehr in den Arbeitsprozess integrieren und dir auch eigenverantwortliche Aufgaben übertragen, denn in der ersten Zeit wirst du damit beschäftigt sein, die Arbeit kennen zu lernen und sprachlich „warm zu werden“. Ein weiterer Vorteil eines längeren Praktikums ist, dass du bei einem Projekt seine Entwicklung von Anfang bis Ende mitverfolgen kannst. 

Hat man Anspruch auf Urlaub?

Einen Anspruch auf Urlaub gibt es nicht. Nach Absprache ist es aber meistens möglich, sich ein oder zwei Tage freizunehmen. Für längere Reisen müsstest du dir vor oder nach dem Praktikum Zeit nehmen.

Wie lange kann ein Praktikum dauern?

Das liegt im Ermessen der Praktikumsstelle, aber in der Regel nicht viel länger als ein halbes Jahr. 

Gibt es noch offene Fragen?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Kontaktiere uns